Imker Bienen Durchsicht der Waben
Die Imkerin bei der Durchsicht der Waben

 

 

 

Das Imker - Tagebuch

 

Seit vier Jahren besitzen wir Bienen der Rasse "Carnica", die sich durch sehr gutmütiges Verhalten auszeichnet.

 

Inzwischen haben wir acht Wirtschaftsvölker.

 

Die beiden Honigernten in letzten Jahr waren sehr gut. Der Honig war dunkel. so dass davon auszugehen ist, dass es sich zum Grossteil um Blatthonig handelt. Im vorletzten Jahr war nur eine Ernte (im Sommer) möglich. Die Gründe hierfür lagen in der Trockenheit und den anhaltenden Kälteperioden des Frühjahrs.

 

Den Winter haben alle Völer gut überstehen. Bei den aktuellen Temperaturen sind die Bienen den ganzen Tag unterwegs und kommen mit den leuchtend gelben Pollenhöschen zu ihrem Volk zurück.

Bienen Selbstversorger
Die Behandlung mit Ameisensäure

Damit die Bienen den Winter überleben, müssen sie jedes Jahr rechtzeitig mit Ameisensäure behandelt werden:

Dazu wird der Smoker mit Papier und Holz angezündet, um die Bienen ruhig zu halten.

Winterfutter für die Bienenvölker
Winterfutter für die Bienenvölker

Die Bienen erhalten bereits das zweite Mal ihr Winterfutter. Jedes  Bienenvolk erhält 6 kg Zucker als Sirup verabreicht.

 

Völker, die in zwei Zargen überwintern, bekommen insgesamt 15 kg Zucker verabreicht. Wobei zu berücksichtigen ist, dass den Bienen bei der Honigernte ca. 2 - 3 kg Honig in den Waben belassen worden waren. Das ergibt insgesamt einen Wintervorrat von ca. 18 kg.

 

Völker, die in einer Zarge überwintern, erhalten insgesamt 12 kg Zucker, aufgeteilt in zwei bis drei Portionen über einen Zeitraum von 2 - 3 Wochen.

Bienen Selbstversorger
Imkerin gießt Zuckersirup ins Futtergeschirr

 

KONTAKT 

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.